Fortbildungstagungen zur Büchereipraxis 2018

Mitten im Leben - die jungen Alten kommen: Serviceangebote der Bücherei für "Fortgeschrittene"

© dbv, Fotograf: Leo Pompinon

Kaum ein anderes Thema nahm in der öffentlichen Diskussion in Deutschland in den letzten Jahren mehr Raum ein als die Debatte um die Folgen und Auswirkungen des demografischen Wandels. Durch den bundesweiten Geburtenrückgang und die damit verbundene sinkende Bevölkerungszahl gibt es immer weniger junge Menschen und gleichzeitig, aufgrund gestiegener Lebenserwartung, immer mehr ältere Menschen. Dies bedeutet einen wachsenden Pflegebedarf, einen Rückgang der Bevölkerung mit Auswirkungen auf Arbeit und Wohnen, Gesundheitsvorsorge, Infrastruktur und den Bildungssektor.

Durch diese gesellschaftlichen Veränderungen wandeln sich auch die Ansprüche und Anforderungen der Gesellschaft an Bildungs- und Kultureinrichtungen, wie z. B. an uns Büchereien.  Auf diese an sie herangetragenen Ansprüche und Bedürfnisse müssen wir reagieren.

„Zielgruppe 50plus“, „Junge Alte“, „Senioren“ – diese und zahllose andere Schlagworte, die einen Bereich des demographischen Wandels betreffen, sind derzeit nicht nur in der Büchereiarbeit in aller Munde. Im Rahmen der Fortbildungstagung möchten wir uns Zeit nehmen, nicht nur Begriffe zu klären, sondern auch Perspektiven für den Umgang mit dem vielfältigen Thema des „Älter Werdens“ zu eröffnen. Wir beleuchten das Medienverhalten, möchten Anregungen für die Auswahl und Präsentation der Medien, für die Gestaltung der Bücherei und für Veranstaltungen geben.

Programminhalte:

Gudrun Kulzer (Bibcon Bibliotheksconsulting) mit den Themen:

  • Der demografische Wandel und die Bibliotheken (Hintergrundinformationen und Angebote zur Informations- und Medienkompetenz, Veranstaltungsangebote, Angebote für Senioreneinrichtungen sowie Medienangebot in der Bibliothek)  sowie
  • Vorlesen für Ältere (Welche Bedeutung haben Literatur und das Vorlesen für Ältere? Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Hier auch mit praktischen Übungen)
  • mit einem Exkurs Vorlesen für Demenzerkrankte (Welche Möglichkeiten beim Vorlesen gibt es und welche Voraussetzungen sollten gegeben sein? Wie können Pflegende und Einrichtungen unterstützt werden?)

Birgit Stenert mit Praxisbeispielen aus Büchereien: Erinnerungskoffer, Atmosphäre schaffen in Büchereien.

Termine, Anmeldung & Kosten

Die erste Tagung zu dem Thema fand bereits im Juni statt und wiederholt sich nochmals im Herbst 2018:

  • (08.) 09.-11. November 2018 im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg

Planen Sie bitte inkl. Vorprgramm ca. 380 € für die Teilnahme an der Veranstaltung ein. Für Tagesgäste entfallen die Kosten für die Übernachtung mit Frühstück. Der Kurs ist ausgebucht. Bitte erkundigen Sie sich bei Interesse an einem Platz auf der Warteliste bei der Kursorganisation.

Ansprechpartnerin

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Kursleiterin und Organisatorin Elisabeth Straube, Tel.: 089 / 23225-552 bzw. auch gerne per eMail.

Auf WhatsApp teilen