Fortbildungstagungen zur Büchereipraxis 2019

Thema: "Büchereien auf die Tagesordnung - praktische Lobbyarbeit"

© Pixabay

Die Tagungen 2019 finden an folgenden Terminen und Orten statt:

Das Ziel von Lobbyarbeit ist es, der Bücherei einen guten Stand beim Träger zu verschaffen und möglichst gute Bedingungen zu sichern, um gut arbeiten zu können.  Alle Personen, die bibliotheksrelevante inhaltliche und finanzielle Entscheidungen treffen, gehören zur Zielgruppe der Lobbyarbeit. Dies sind auch Personen, die Einfluss auf eine Entscheidung nehmen oder solche, die Entscheidungen bzw. Meinungsbilder vorbereiten oder Sachverhalte prüfen.

Gemeinnützige Interessen müssen wirkungsvoll geäußert werden, damit sie neben starken Lobbygruppen genug Durchschlagkraft haben. In unserer Fortbildungstagung möchten wir die "Büchereien auf die Tagesordnung" setzen und aufzeigen, wie praktische Lobbyarbeit gelingen kann.  

Als Referentin haben wir Sonja Bluhm zu Gast.

Das Kursthema wird von der Aus- und Fortbildungskonferenz, bestehend aus Kolleginnen und Kollegen der diözesanen Fachstellen beider Verbände Sankt Michaelsbund und Borromäusverein, in ihren gemeinsamen Sitzungen beraten und bestimmt. Das Tagungsthema befasst sich in 2019 mit der Lobbyarbeit in Büchereien.

Kosten:
Planen Sie bitte für die Tagung inklusive Vorprgramm zwischen 350 € und 380 € ein. Für Tagesgäste entfallen die Übernachtungskosten mit Frühstück.

Ansprechpartnerin

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Kursleiterin und Organisatorin Elisabeth Kreutzkam, Tel.: 089 / 23225-552 bzw. auch gerne per eMail.

Auf WhatsApp teilen