Spiel des Jahres

Förderprogramm 2019

© (c) Spiel des Jahres e.V.

Der Verein "Spiel des Jahres" vergibt nicht nur Preise für hervorragende Spiele. Seit Jahren ist es dem Verein auch ein Anliegen, Institutionen und Aktivitäten zu unterstützen, die das Spiel als Kulturgut in Familie und Gesellschaft fördern. Sie können uns dabei helfen, den Gedanken des gemeinsamen Spielens weiter unter die Menschen zu tragen!

Haben oder planen Sie ein Projekt, welches das Spiel als Kulturgut in der Gesellschaft fördert?

"Spiel des Jahres" unterstützt Sie dabei!

Der Verein hat eine lange Tradition darin, spielerischen Projekten oder Institutionen, die in Sachen Spiel unterwegs sind, mit finanziellen Mitteln unter die Arme zu greifen. Bisher fanden diese Förderungen allerdings meist im Verborgenen statt. Mit der Einführung eines neuen Förderkonzepts soll der Zugang zu dieser Unterstützung erleichtert und die Öffentlichkeit in Zukunft besser darüber informiert werden. Jedermann, der sein Projekt für unterstützungswürdig hält, kann einen entsprechenden Antrag einreichen.

Seit 2012 läuft die Förderung für vielfältige Projekte sehr erfolgreich. Ab 2016 gibt es hauptsächlich die Förderung bestimmter Schwerpunktbereich für ein Jahr. Lohnende andere Projekte werden wir auch weiterhin langfristig unterstützen. Anträge auf Langzeitförderung können ab 2015 gestellt werden. Die weiteren Förderaktivitäten wollen wir aber bündeln. Für jedes der Folgejahre werden Förderschwerpunkte festgelegt, die mittelfristig bekannt gegeben werden.

Für das Jahr 2019 gilt eine Bewerbungsfrist bis zum 30. November 2018.  Folgender Unterstützungsschwerpunkt ist vorgesehen:

"Spiel des Jahres" fördert Projekte rund um das Spielen in Bibliotheken und Ludotheken. Dazu gehören Aktionstage, nachhaltige Spieleanschaffungen und der Aufbau einer Spieleausleihe.

Detaillierte Informationen, Beispielprojekte sowie die Antragsformulare finden Sie auf der Seite zu "Spiel des Jahres" unten verlinkt.

Auf WhatsApp teilen