Online-Angebote in Büchereien

eMedien - immer und überall

Vermehrt starten in Deutschland Initiativen verschiedener Onleihen, auch Nichtkund:innen einen zeitlich befristeten Zugang zur Onleihe anzubieten. Wenn Sie in der Onleihe LEO-SUED oder LEO-NORD sind, überlegen Sie sich doch, ob Sie Bürger:innen, die bisher noch incht angemeldet sind, die Möglichkeit einer Registrierung per eMail oder Telefon anbieten möchten.

Viele Büchereien bieten ihren Benutzer:innen neben der Onleihe auch andere digitale Services an. Wer aber keinen gültigen Ausweis hat, kann diese Angebote jedoch aktuell nicht nutzen. Kostenfreiheit und niederschwellige Angebote sind derzeit ein besonderer Service. Bitte überlegen Sie derzeit unkonventionell und halten Rücksprache mit Ihrem/n Träger/n und klären, ob:

  • gesperrte Leserausweise (z.B. wegen fälliger Gebühren) vorerst wieder aktiviert werden können! Nutzen Sie dazu die bereits erhaltenen Infos der Softwarehäuser oder fragen Sie dort nach!
  • Anmeldungen (bspw. zur Nutzung der Onleihe) per Mail oder Telefon ermöglicht werden können; die Gültigkeit dieser Ausweise können Sie selbst festlegen, z.B. bis Ende April oder Mitte Mai.
  • Nachbarschaftshilfe ausdrücklich erwünscht: dem "Corona-Blues" vorbeugen, in dem LEO-Büchereien mit anseren Büchereien in der Nähe, die die Onleihe bisher noch nicht anbieten, zusammenarbeiten und den Bürger:innen dort bspw. einen befristeten Zugang zur Onleihe gewähren.
  • an verschiedensten Stellen auf digitale Angebote hingewiesen werden kann: auf der Bücherei-Website bzw. prominent auf den Gemeindeseiten, auf der Startseite des Onlinekatalogs, in einer Pressemitteilung, in der Ansage des Anrufbeantworters, auf vorhandenen Social-Media Kanälen, per Newsletter an die Kund:innen, mit einem Aushang usw.

Informationen für interessierte Büchereien, die sich der Onleihe in anschließen möchten!


Neuer Bücherpodcast präsentiert Lesetipps

Der Podcast bietet jede Woche eine neue Buchempfehlung, entdeckt und sorgfältig geprüft von zwei begeisterten Leserinnen und Buchprofis. Ein Podcast-Angebot für alle, die immer auf der Suche sind nach guten Büchern und für Menschen, die immer wieder nach Lesetipps gefragt werden.

Jede Menge Neuerscheinungen liefern die Verlage gerade an die Buchhandlungen aus, die Frühjahrsproduktion drängen auf den Buchmarkt. Was lohnt sich zu Lesen?  Das fragen sich auch Susanne Steufmehl und Gabie Hafner, die eine ist Diplom-Bibliothekarin und berät beim Sankt Michaelsbund Bücherei-Kunden bei der Auswahl von Romanen, die andere Radioredakteurin, die fürs Münchner Kirchenradio lesenswerte Bücher entdeckt und vorstellt. Jetzt starten die beiden den Podcast „Ein Buch“. Abwechselnd stellt jede von ihnen ein neu entdecktes Buch vor, knapp und durchdacht, so dass die Podcast-Hörer eine Vorstellung davon bekommen, ob dieses Buch sie auch interessieren könnte.

Hat Ihnen der Tipp gefallen, können Sie das Buch bei uns im Online-Shop bestellen.

Noch mehr Podcasts? Hier geht es zum Angebot des Sankt Michaelsbund


Veranstaltungen online geplant? Bitte beachten

© pixabay.de

Viele Bibliotheken bieten ihre Veranstaltungen zum Bilderbuchkino oder Vorlesestunden nun online an.

So wird bspw. das Spielzeug in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei Dietfurt lebendig.

Wenn Sie Bilderbuchkinos und Lesestunden auf Ihrer Website oder über YouTube anbieten möchten, sollten Sie laut Deutschem Bibliotheksverband e.V. im Vorfeld Ihrer Online-Veranstaltungen die Rechteinhaber:innen um Genehmigung bitten. Diese sind oft Verlage, können aber auch/und die Autor:innen/Künstler:innen sein. Diese Abfrage kann in der Regel ganz schnell über eine E-Mail-Anfrage erfolgen. Tipp! Die meisten Verlage haben im Übrigen bereits ihre geltenden Richtlinien ins Netz gestellt, um den Bildungseinrichtungen ihre Arbeit zu erleichtert und vielen Einzelanfragen vorzubeugen. Ein Blick auf die Seiten der Verlage lohnt in jedem Falle und Sie sind auf der richtigen und vor allem sicheren Seite.

Was Bibliotheken beachten müssen, wenn sie ein Bilderbuchkino oder das Vorlesen aus aktuellen Büchern über die Website ihrer Bibliothek oder YouTube anbieten möchten, darüber informiert Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. auf seinen Seiten.

Einige Beispiele aus Büchereien...


Mehrsprachige Informationen zu Corona für Bibliotheken

© Integrationsbeauftragte

Es gibt Services mit mehrsprachigen Informationen zu Corona, die aktuell für die Büchereien hilfreich sein können.

So bspw. den Schließungshinweis in mehreren Sprachen der Australian Library and Information Association, kostenfrei verwendet werden dürfen.

Zu den Texten

 

 

Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen. Hier finden Sie auch Übersetzungen der Fernsehansprache der Bundeskanzlerin. Die Betreiber der Seite aktualisieren und ergänzen die Informationen fortlaufend auch über Gesundheitsfragen hinausgehend. Aktuell werden mehrsprachige Informationen zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen und wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen vorbereitet.

Zur Website


Büchereien können mit verschiedenen Formaten die Mehrsprachigkeit von Kindern unterstützen und fördern sowie generell das Interesse an fremden Sprachen in unserer heutigen multikulturellen Gesellschaft stärken.

Einen kreativen Zugang ermöglicht dabei das Poral www.bilingual-picturebooks.org. Die von Kindern auf vielfältigste Weise umgesetzten Bilderbuchgeschichten eignen sich besonders gut, da sie an den Erfahrungshorizont der Zielgruppe anknüpfen. Jede einzelne Geschichte aus der Datenbank ist in mehreren Sprachen verfügbar und zusätzlich in mindestens zwei Fremdsprachen auch audiovisuell erfahrbar.

Es können immer zwei Sprachen pro Buch kostenlos heruntergeladen werden. Prominente wie Kirsten Boie als Botschafterin oder Ulrich Wickert als Sprecher unterstützen dieses, von dem in Lübeck ansässigen Verein „Bücherpiraten e.V.“, entwickelte Projekt.

Bitte geben Sie diese Info unbedingt an die Eltern weiter. Daneben finden Sie hier auf der Seite auch Hinweise zum aktuellen Thema in mehreren Sprachen!

Zum Angebot


Testzugang für Munzinger Datenbanken und Duden Basiswissen Schule

© Munzinger

Büchereien können einen temporären Account für vier Wochen bestellen. Wenn Sie das Angebot ausprobieren möchten, kann ein Testaccount bestellt werden, dieser ist für 4 Wochen ab Freischaltung gültig.

Dieser Testaccount kann auch an Büchereikund:innen weiter gegeben werden!

Besonders interessant ist der "Schüler-Duden", der Materialien in sechs Fächern für die Klassen 5 bis 10 beinhaltet und Abiturvorbereitung für zwölf Fächer bietet.

Kontakt per E-Mail: Birgit.Senff@munzinger.de

Leitfaden für Bibliotheken

1997 entstand MUNZINGER ONLINE als Informationsdienst im Internet. Die kostenpflichtige Datenbank ist die konsequente Weiterentwicklung unserer Dienstleistung, in der wir Informationen beschaffen, bewerten und verifizieren, objektiv und zuverlässig darstellen, zitierfähig aufbereiten und 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche für den Abruf bereithalten.


Auf WhatsApp teilen