Newsletter 3/2019

 

Kostenlose Panoramen

360-Grad Aufnahmen von Pfarrkirchen

 

Sie haben es vermutlich schon oft im Web gesehen: Ein Foto zeigt nicht nur statisch einen Raum, sondern man kann mit der Maus das Foto drehen und wenden. Für solche Fotos sind spezielle 360-Grad-Kameras nötig, die mit einer Aufnahme alle Daten einsammeln.

Der Sankt Michaelsbund verfügt über 360-Grad-Kameras und leiht diese <s>auch</s> kostenfrei an Pfarreien aus.  Melden Sie sich dazu einfach bei uns über unser Ticketsystem (https://ticket.smb-cc.de/); wir nehmen dann gerne Kontakt mit Ihnen auf.

Wie kommen Sie an die Kamera?

falls Sie gelegentlich in der Münchner Innenstadt sind, können Sie diese direkt bei uns abholen, andernfalls schicken wir Ihnen das Gerät incl. Rückporto zu.

Wir bitten um etwas Geduld, weil bereits einige Termine vergeben sind. Aber wir können schon zusagen, dass Sie im Lauf des Sommers die spannende Technik testen können.

Was passiert dann mit den Fotos?

Sie schicken uns die Kameras mit den Fotos zurück, wir stellen diese dann für Sie bei Google Maps ein. Dort gibt es Möglichkeiten, diese in Ihre Website einzubauen, sei es in TYPO3-Seiten, sei es in das CMS des Erzbistums. Die Fotodatei als solche hilft Ihnen wenig, es ist eine sogenannte Engine erforderlich, die die Dreh- und Kippbewegungen umsetzt. Diese Bilder können dann auch per Handy und 3-D-Brille (Cardboard) betrachtet werden.

Die Fotos können also auf Ihren Webseiten eingesetzt werden und wir erreichen als Kirche Menschen auch über die Plattformen von Google.

Ist das kompliziert?

Die Fotos werden über eine App und per Smartphone gemacht, dazu braucht man kein tiefergehendes technisches Talent J. Die Handhabung ist wirklich sehr einfach. Man kann sogar per Fernauslösung die Bilder machen und sich derweil selbst hinter einer Kirchenbank oder Säule verstecken – so ist der Fotograf nicht mit im Bild.

 

 

Vom Internet in den Pfarr-Schaukasten

Gottesdienstordnung als PDF exportieren

 


Gottesdienste und Termine, die im Erzbistums-System vorhanden sind, können auf Knopfdruck als Word- oder als PDF- Dokument exportiert werden – z.B. für den Schaukasten. Diese Möglichkeit steht sämtlichen Pfarreien, Pfarrverbänden und Einrichtungen zur Verfügung, die ihre Daten ins Erzbistums-System oder in Intentio eingeben.

Vorbei sind die Zeiten, da man seine Gottesdienstzeiten und Termine sowohl für die Kirchenzeitung, die lokale Zeitung als auch für den Pfarrbrief und den Internet-Auftritt extra abtippen musste. Einmal in die Datenschnittstelle des Erzbistums eingegeben, funktioniert der Export auf Knopfdruck. Eine eigene Webseite sorgt hier für die leichte Bedienbarkeit: jede Einrichtung, die den Service nutzen möchte, bekommt von uns einen speziellen Link, der sich einfach im Web-Browser aufrufen lässt. Hier kann dann ausgewählt werden, von welcher Pfarrei oder welchem Pfarrverband die Gottesdienste oder Termine exportiert werden sollen und aus welchem Zeitraum die Daten sind.

Wahlweise kann ein Word-Dokument oder ein PDF erstellt werden. Das Word-Dokument hat den Vorteil, dass es nachträglich noch von Ihnen bearbeitet werden kann.

Es gibt die Möglichkeit das Logo der Einrichtung auf dem Dokument oben zu platzieren. Dazu schicken Sie uns vorab eine entsprechende Logo-Datei – wir richten Ihnen das kostenlos ein.

Neugierig? Dann schauen Sie sich gerne unseren Beispiel-Link an: Vom Pfarrverband Haidhausen in München. Probieren Sie den Export aus und schauen Sie sich das generierte PDF oder *.doc an.

Wenn Sie den Export für Ihre Einrichtung nutzen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf! Schreiben Sie eine Nachricht an service@smb-cc.de – wir melden uns bei Ihnen!

 

Videos aus dem Erzbistum

mk-online-Filme auf Ihren Webseiten

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte – und für Videos gilt das erst recht! Die Fernseh-Redaktion von mk-online.de berichtet aktuell aus dem Erzbistum München und Freising. Die Beiträge, Reportagen und Interviews können Sie in Ihrem Internet-Auftritt einbinden. Wir erklären in wenigen Schritten, wie es funktioniert.

Ob aktuelle Berichterstattung oder Hintergrund-Informationen oder Erklärstück zu Kirchenfesten: Die Fernseh-Redaktion von mk-online.de hat einen reichen Schatz im Programm, den Sie für Ihre Seiten nutzen können. Dazu rufen Sie zunächst den Youtube-Kanal unserer Fernseh-Redaktion auf:

https://www.youtube.com/user/TVSMB

Wählen Sie hier das Video aus, das Sie auf Ihrer Internetseite zeigen möchten. Rechts unterhalb des Videos gibt es einen „Teilen“ Button. Klicken Sie ihn an; es öffnet sich ein Fenster, das verschiedene Möglichkeiten zeigt, das Video zu teilen. Die erste Möglichkeit heißt „Einbetten“ – gemeint ist das Einbetten des Videos auf die eigene Seite. Klicken Sie diesen Button an.

Es öffnet sich eine Video-Ansicht, die rechts oben den Code zum Einbetten zeigt. Sie können diese Zeilen nun markieren und mit der Tastenkombination [STRG]+C kopieren.

Den kopierten Code geben Sie auf Ihren Seiten als HTML-Element in ihr INCCA- oder TYPO3-System ein.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: service@smb-cc.de

 

 

Workshop für Pfarreien und Pfarrverbände

Pfarrbriefe neu gestalten

Dieser  Workshop  richtet  sich  an  Pfarreien  und  Pfarrverbünde,  die  einen  Relaunch  ihres  Pfarr-briefes geplant haben.

Was gibt es bei einer zeitgemäßen grafischen Ge-staltung  zu  beachten?  Was  bei  der  Verwendung  von  Schriften?  Was  bei  Fotos?  Welche  Software  zur  Gestaltung  bietet  sich  an?  Wie  lassen  sich  Pfarrbrief  und  Homepage  miteinander  verbinden? Was ist bei den Texten und Inhalten zu beachten?  Welche  Zielgruppen  wollen  Sie  anspre-chen und was heißt das für Inhalt und Gestaltung?

Der Workshop findet mit einem begrenzten Teilnehmerkreis statt. So kann mit Ihnen konkret an Ihrem  Pfarrbrief  gearbeitet  werden  und  Sie  sind  gerüstet für den weiteren Prozess der Neugestal-tung.

Termin & Veranstaltungsort

Samstag, 11. Mai 2019
10 bis 16.30 Uhr
St. Michaelsbund
Herzog-Wilhelm-Str. 5, 80331 München

Anmeldung

Sie können sich entweder per Mail an bkleiner@eomuc.de oder über folgendes Formular anmelden.

Henrik Evers ist ausgebildeter Journalist und Projektmanager. Seit 2001 unterstützt er katholische Einrichtungen im Erzbistum von Pfarrverbänden bis zu katholischen Krankenhäusern und Bildungseinrichtungen beim Aufbau neuer Internet-Auftritte und bei der Öffentlichkeitsarbeit.

 

 

 

 

 

Für Einsteiger und Fortgeschrittene
Homepage-Erstellung mit dem Redaktionssystem der Erzdiözese

Sie erstellen und betreuen die Internetseiten der Pfarrei oder einer kirchlichen Einrichtung und möchten Gottesdienste und Veranstaltungen selbständig und zügig eingeben. Dann sind Sie bei unseren Kursen für das INCCA-System des Erzbistums genau richtig! Wir haben passende Angebote für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Nächster Termin für Einsteiger:
13. April, 09.00 - 15.00 Uhr

Nächster Termin für Fortgeschrittene (Teilnehmer sind bereits mit dem CMS vertraut und möchten ihre Kenntnisse vertiefen)
14. März, 13.00 -19.00 Uhr

Beide Termine finden im Kirchlichen Zentrum der Erzdiözese,
Preysingstraße 97, München
statt (Kaum Parkmöglichkeiten, idealerweise Anreise mit MVV)

Auf WhatsApp teilen