Büchereien sind Zukunft!

Die achtjährige Lena ist mit Ihrer Mama in die Bücherei gekommen, um sich ihre Lieblingsbücher über „Suse Sausewind“ auszuleihen. Jetzt hat sie außerdem ein Hörbuch mit Heiligenlegenden für Kinder entdeckt und auch einen Band der Reihe „Was ist Was?“ über die Entstehung des Wetters. Fertig ist sie mit der Suche aber noch lange nicht, denn in „ihrer“ Bücherei gibt es für Lena immer so viel Neues.

Lenas Mutter ist auch gerne hier. Zwar leiht sie selbst nicht so oft etwas aus, denn als alleinerziehende Mutter hat sie wenig Zeit. Aber: die Bibliothek ist ihr wichtig. Zum einen natürlich, weil sie weiß, dass Lena hier gute Bücher bekommt, die sie selbst nicht alle kaufen könnte. Zum anderen, weil sie hier auch andere Mütter treffen kann. Beiden ist die Bücherei inzwischen richtiggehend ans Herz gewachsen.

Egal, ob es die Pfarrbibliothek ist, die Stadt- oder Gemeindebücherei: Büchereien sind in! Öffentliche Büchereien in Bayern sind mit rund 25 Mio. Besucher/innen jedes Jahr die meistbesuchten kulturellen Einrichtungen im Freistaat. Und öffentliche Büchereien bieten so viel mehr als „nur Bücher“:

  • Büchereien sind hochmoderne multimediale Dienstleister. Sie bieten neben dem „klassischen“ Buch auch Hörbücher, DVDs und interaktive Spiele. Über Onleihe-Verbünde sind die Medien auch in elektronischer Form rund um die Uhr verfügbar.
  • Büchereien sind ein wichtiger Bildungsträger, der Chancen gerade denjenigen bietet, die ansonsten nur allzu leicht abgehängt werden: Kindern aus bildungsfernen Schichten oder von Alleinerziehenden oder auch Menschen im ländlichen Raum.
  • Büchereien bieten Menschen einen sozialen Mittel-, Treff- und Austauschpunkt im eigenen Stadtteil. Das kommt vor allem jungen Familien, Menschen mit geringen finanziellen Möglichkeiten und Senioren zugute.
  • Büchereien fördern Integration: Durch Leseförderung und Bücher in „Leichter und einfacher Sprache“ [mehr Info hier] können auch Menschen mit Leseschwierigkeiten an Bildung teilhaben, in der „Asylothek“ [mehr Info hier] bekommen Mitmenschen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit gesellschaftlicher Teilhabe.
  • Durch Aktionen wie „bibfit“, die Büchereien gemeinsam mit Kindergärten und Schulen durchführen, werden Kinder fit gemacht im Umgang mit Medien und in der Nutzung von Büchereien.

Gut funktionierende Büchereien brauchen kompetente Mitarbeiter/ innen – von denen sich die allermeisten ehrenamtlich dieser Aufgabe widmen. Sie müssen die richtige Medienauswahl treffen, sie beraten ihre Besucher/innen, sie sind auf der Höhe der Zeit sein, was Medien, Autoren und Verlage, Verwaltung und Organisation anbelangt. Das geht nicht ohne Fort- und Weiterbildung. Der Sankt Michaelbund bietet hier ein vielfältiges Spektrum an Maßnahmen an. Ein Beispiel sind die Jahreskurse auf Schloss Hirschberg, an denen jedes Jahr rund 450 Mitarbeiter/innen  aus unseren über 1.000 bayerischen Büchereien teilnehmen [mehr Info hier]. Hier erfahren sie die neuesten Entwicklungen der Medienszene und des Büchereiwesens, hier werden sie von Fachleuten geschult und vor allem finden hier auch der fachliche Austausch und Networking statt.

Beim Sankt Michaelsbund machen wir unsere Büchereien fit für die Zukunft – um den Bildungsstandort Bayern und das kulturelle Leben vor Ort zu stärken, auch und gerade in kleineren Gemeinden im so genannten ländlichen Raum. Um diese Ziele erreichen zu können, sind wir auf die Unterstützung vieler Menschen und Institutionen angewiesen, denen das Wohl anderer und die Bildung für Bayerns Bürger am Herzen liegt. 

Sie können mithelfen! 

Unterstützen Sie uns bei der Qualifizierung ehrenamtlicher Mitarbeitern/innen in den über 1.000 bayerischen Mitgliedsbüchereien des Sankt Michaelsbundes. Sie setzen sich dafür ein, dass Bildung, Leseförderung, Austausch und Begegnung in der Gemeinde vor Ort eine gute Zukunftsperspektive haben. Dabei wurde schon viel erreicht – aber es gibt noch viel zu tun! Um all diese Aufgaben bestmöglich erfüllen zu können, müssen sie sich fortlaufend qualifizieren und weiterbilden. Unterstützen Sie uns: Jeder Euro hilft!

ALTRUJA-BUTTON-W8GC

Auf WhatsApp teilen